Bassdesmophone

Das Bassdesmophone ist ein Streichinstrument und gehört somit zur Gruppe der Cordophone. Der resonierende Korpus ist aus Metall. Klanglich zeichnen sich die Basstöne des Desmophones durch  ihre raumfüllende Grösse aus. Sie sind brillant und wirken auch in kleineren Räumen kathedral nachklingend. 

Da der Korpus aus Metall ist, kann man ihn auch direkt bespielen und sozusagen auf idiophone Weise verwenden.

Das Bassdesmophone ist eine Entwicklung von Domenico Melchiorre.

Bassdesmophone P

Das Bassdesmophone P ist ein Saiteninstrument mit zwei Saiten. Die Saiten verlaufen horizontal. Der Tonumfang geht bei der tieferen Saite von A1 bis G3 und bei der höheren Saite von D2 bis C4.

Man kann mit einer Hand den Bogen horizontal streichen und mit der anderen Hand die Töne greifen.

Die Klänge resonieren nach starkem zupfen oder streichen in etwa 7 bis 9 Sekunden lang nach. Aufgrund des metallenen Korpuses haben die Töne in allen Lagen viel Kraft und klingen sehr intensiv. Auch insbesondere Flageoletts werden vom Metall getragen und resonieren hell und strahlend.

Spiccati, ob mit dem Bogen, einem Jazzbesen oder etwa einem Metallstab (Dicke 3 Millimeter) gespielt, klingen kernig, scharf und schwingen 5 bis 6 Sekunden nach.

Video mit Klangbeispielen


Falls Sie an unseren Instrumenten interessiert sind oder Fragen haben, können Sie uns gerne unter der Rubrik Bestellung schreiben. Wir werden Ihre Fragen gerne beantworten und Ihre Bestellungen gerne entgegennehmen.